Bewertung der Gipfel



Die Bewertung setzt sich aus vier Punkten zusammen, deren Werte zu einer Gesamtwertung addiert werden. Die Skala geht dabei von Null bis Fuenf, wobei Null das schlechteste ist und Fuenf das beste.
  • Der Gipfel
    • Wie ist der beschaffen? Ist er urig oder felsig (das gaebe mehr Punkte) oder ist er nur ein unschoener Huggel mit omnipotent grossen Gipfelkreuz drauf (das gaebe dann weniger Punkt)

  • Die Aussicht
    • Ist die Aussicht von Baeumen und Gestruepp versperrt? Oder gibt es gar keine Aussicht? Beides gaebe weniger Punkte. Allerdings muss die Aussicht auch nicht zum Hinter-Grossglockner gehen, um gute Punkte zu erhalten. Eine schoene Rundumsicht (ohne Gebaeude, Gipfelkreuze, Kapellen usw) braucht nicht 300km weit zu sein.

  • Ruhe, Entspannung und Einsamkeit
    • Ist ja eigentlich klar. Also eine Hochries wird hier nie alle Punkte bekommen koennen, da gehts ja zu wie auf dem Marienplatz in Muenchen!

  • Und der Weg
    • Hier bewerte ich, ob der Weg nur aus Forststrasse besteht oder ob er sich schoen oder urig irgendwo durchschlaengelt ueber Wiesen und durch Waelder und ob man auch man Fels betritt oder zu fassen bekommt. Und wie das Verhaeltnis von Bergpfad zu Forststrasse ist.


Ein Beispiel 1: Die Hochries 1569m hat mit der ganzen Bebauung keinen schoenen Gipfel und bekommt nur einen Punkt, nicht Null, weil es noch haesslichere Gipfel gibt). Dann hat die Hochries natuerlich eine klasse Aussicht, welche allerdings wirklich an keiner Stelle eine Rundumsicht ist (wegen der Bebauung) und deswegen bekommt sie dafuer nur drei Punkte, weil fuenf waere unter diesen Umstaenden viel zu viel!. Von Ruhe und Einsamkeit kann auf der Hochries keine Rede sein: null Punkte. Und schliesslich der Weg: der ist wirklich schoen und zwar an sehr vielen Stellen: gibt es vier Punkte.
Und das macht dann 8 von 20 moeglichen Punkten.

Ein Beispiel 2: Der Erlbergkopf 1134m hat einen mittelmaessig schoenen Gipfel: eine uebersichtliche Wiese mit einem kleinen Gipfelkreuz, das gibt dann 3 Punkte. Die Aussicht ist nicht sehr weit aber rundum: so sieht man ein Stueck vom Chiemsee und bishin zum Teisenberg, die Gederer- und die Kampenwand, sowie das ganze Gebiet bis zur Hochplatte usw. Somit bekommt die Aussicht vier Punkte. Man ist oben voellig ungestoert, weil sich dort sehr wenige Personen hinverlaufen: volle Punktzahl. Der Weg ist keine besondere Aufregung, entweder sehr steil durch die Pampa oder ueber Forststrasse und Almwiesen, macht zwei Punkte. Mach zusammen 14 Punkte.

Zusammengefasst kann man dann sagen, ob ein Gipfel
  • Super ist 5 Punkte
  • Gut sind 4 Punkte
  • Okay sind 3 Punkte
  • Naja sind 2 Punkte
  • "Muss nicht sein" sind 1 Punkte
  • "Echt nicht" sind 0 Punkte