vorheriger Steckbrief vorheriger Gipfel
Gipfeluebersicht
Gipfeluebersicht
naechster Gipfel vorheriger Steckbrief

Geigelstein 1808m

Bewertung:
12 von 20 Punkten



Geigelstein 1808m Geigelstein Nordflanke zwischen Roßalpenkopf und Geigelstein aufgenommen.

Gipfeldaten:
Geigelstein

Tourenbeschreibung

Der Gipfel

  • Der Geigelstein ist der höchste Gipfel im Geigelsteingebiet und der sechs höchste Berg in den Chiemgauer Alpen. Er steht so zentral und groß, daß man vom Zwiesel bei Bad Reichenhall im Osten und zum Kranzhorn im Westen alles überschauen kann. Auch aus der Ferne mach der Geigelstein von allen Seiten als Pyramide einen imposanten Eindruck: da muß man einfach hoch!

  • Und hier oben ist immer was los. Im Winter wird der Berg von den Skitouren gehern besucht und von Fruehjahr bis Herbst von dem Bergwanderern. Nicht weit unterhalb liegt die Priener Hütte und damit ist gewährleistet, daß sich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang viele Touristen auf diesem schönen Gipfel tummeln.

  • Auf seinem langgestreckten Gipfel haben neben einer kleinen Kapelle und dem Gipfelkeuz ganz viele Touristen Platz. Wer im Chiemgau war und nicht auf dem Geigelstein, der war ja fast nicht im Chiemgau!

  • nach Geigelstein in allen Panoramen suchen

Gipfelpanorama Geigelstein 1808m

Geigelstein 1808m
Geigelstein 1808m
als Bild oeffnen
Geigelstein 1808m
mit Java oeffnen
Geigelstein 1808m
mit Java oeffnen
Geigelstein 1808m
mit Flash oeffnen
Geigelstein 1808m
mit Flash oeffnen
  • Alle Panoramen koennen als Bild oder im Java oder Flash Player im grossen oder kleinen Fenster geoeffnet werden.
  • Lesen Sie hier die Bedienungshilfe.

Bilder rund um den Gipfel

Bildergallerie Geigelstein


vorheriger Steckbrief


vorheriger Steckbrief

Wanderung von Sachrang über Mühlhornwand und Wandspitz zum Geigelstein

  • Die Wanderung zum Geigelstein zieht sich von Sachrang bis zum Priener Haus lange über eine Forststraße. Wenn man den Weg über die Schreckalm und die Mühlhornwand nimmt, wird aus dem ansonsten langen Zieher eine schöne Wanderung über drei Gipfel: Mühlhornwand, Wandspitz und Geigelstein, die man von der Schreckalm aus bis zum Sattel zwischen Geigelstein und Roßalpenkopf zu meist allein genießen kann.

  • Auf dem Gipfel ist dann wieder Schluß mit Einsamkeit, denn der Geigelstein ist einer der meistbesuchten Gipfel der Chiemgauer Alpen. Der Geigelsteingipfel selbst liegt nicht mehr im Naturschutzgebiet, trotzdem ist es gut, sich vorab darüber zu informieren und die Schilder zu lesen. Unser hier beschriebener Weg über den Wandspitz liegt aber sehr wohl im Naturschutzgebiet.

  • Talort: Sachrang

  • Alternative Wege:
    • Alternativ kann man in Ettenhausen loslaufen oder von dort auch die Geigelstein Bahn fahren.
    • Oder man läuft einen weiten und langen aber sehr schönen Weg in Winkl am Walchensee los.
    • Unterhalb des Sulten an der Kampenwand las ich einmal ein Schild: Geigelstein 8 1/2 Stunden... also es gibt sehr viele Wege :-)
    • Letzteren Weg könnte man über den Klausengraben und den Weitlahnerkopf ein bisschen abkürzen


  • Wegpunkte der Tour von Sachrang zum Geigelstein

Zufalls Wegbild: Mühlhornwand Kamm 3

Mühlhornwand Kamm 3
Mühlhornwand Kamm 3 Mühlhornwand Kamm 3 Mühlhornwand Kamm 3 Mühlhornwand Kamm 3 Mühlhornwand Kamm 3





Puzzels

Oberhalb der Schreckalm Puzzle
Oberhalb der Schreckalm
Zwischen Roßalpenkopf und Geigelstein Puzzle
Zwischen Roßalpenkopf und Geigelstein
Geigelstein Nord  Puzzle
Geigelstein Nord
Geigelstein Nord  Puzzle
Geigelstein Nord




vorheriger Steckbrief vorheriger Gipfel
Zum Seitenanfang
Seitenanfang
naechster Gipfel vorheriger Steckbrief